Nachspielzeit

Rapids Corona-Leiden: Kein Trainer, keine Fans (#60)

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Diese Episode wird präsentiert von Heineken 0.0: Echter Biergeschmack mit 0.0% Alkohol.

Der aktuelle Lockdown hat Rapid Wien zu einem besonders ungünstigen Zeitpunkt erwischt. Ausgerechnet zwei der wohl lukrativsten Heimspiele des Jahres, der Europa-League-Schlager am Donnerstag gegen West Ham und jenes am 5. Dezember gegen die Wiener Austria, werden ohne Zuschauer ausgetragen.

Nebenbei sind die Wiener auch noch auf Trainersuche, interimistisch hat aktuell Klub-Legende Steffen Hofmann das Amt inne. In der 60. Episode der KURIER-Nachspielzeit spricht Sportredakteur Alexander Huber über die Favoriten für die Kühbauer-Nachfolge und die Minimal-Chance auf den Europacup-Aufstieg.

Zudem kommt Rapid-Geschäftsführer Christoph Peschek zu Wort. Er erklärt, welche Auswirkungen die neuerlichen Corona-Verschärfungen der Regierung haben und warum es eine Adaptierung des Sportligenfonds braucht.

➡️ Die Kurier-Nachspielzeit auf Twitter ➡️ Gefällt euch der Podcast? Dann bewertet und teilt uns doch gerne ➡️ Feedback und/oder Kritik? Gerne an stefan.berndl@kurier.at


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.